Sie befinden sich hier: Alte Burg Gmünd · Restaurant ·… » Allgemein » Federn lassen….. Kleintierschau in der…
11. Oktober 2008

Federn lassen….. Kleintierschau in der Burg

da lag es nun, das Mitbringsel eines Kindes von der Kleintierschau. Eine ausgerissene Schwanzfeder! Besucht die Kleintierschau, das kleine Kind und bringt mir eine ausgerissene Schwanzfeder eines Federviehs mit. Man(n) kann den Schmerz des Tieres förmlich fühlen!

Ich bin dann abends, nachdem die Besucher weg waren, zu den Käfigen mit dem lieben Federvieh gegangen, um das Missing Link, eben diese Schwanzfeder wieder zurückzubringen, wieder anzustecken, oder so, aber wie das dann so ist, kein Hahn krähte danach! So blieb mir nur, sie an den Hut zu stecken.

Bei dieser Gelegenheit machte ich noch schnell ein paar Fotos von den mit ausgestellten Leidensgenossen des Federviehs, nämlich der Hasen sonder Zahl. An diesem Wochenende war die Alte Burg der größte Hasenstall Österreichs.

???????????????

?????????????????????????????????

Dann setzte ich mich auf die Aussichtsterrasse mit Blick auf´s Mehr und starrte gen Himmel.

Himmel noch mal, war das ein Tag! Es war kein Tag wie jeder!

Bis demnächst!

Ein Kommentar zu “Federn lassen….. Kleintierschau in der Burg”

  1. anna lyse sagt:

    ja luk – das war kein tag. irgendwie war es wie wenn man in gmünd die energie ausgeknipst hat. und du scheinst auch irgendwie eine eigene energie zu haben.
    irrt des nächtens durch die burg und bestaunt – das liebe feder und fellvieh
    assoziationen sind frei. hoffe dass es heute mehr dein tag – und auch viele leute nicht nur zum feder-fellvieh sondern auch zum essen kommen
    alles liebe – anna lyse

Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier.

Restaurant Alte Burg Gmünd · +43-4732-3639 oder +43-676-9497080 · luk@alteburg.at

Wordpress Design & Programmierung WP Austria