Sie befinden sich hier: Alte Burg Gmünd · Restaurant ·… » Allgemein » W(G)eltwirtschaftskrise, ja was ist…
28. Dezember 2008

W(G)eltwirtschaftskrise, ja was ist denn das…..

 

Alle Leser, welche sich in Geldangelegenheiten ziemlich gut auskennen, -also bei der letzten Spekulationsblase viel Geld verloren haben, brauchen jetzt nicht weiterzulesen, sie kennen sich ja ohnehin sehr gut aus, nicht?

Allen anderen, die sich so wie ich nicht so gut mit der GeldWelt auskennen, erkläre ich nun anhand eines angreifbaren Beispiels mit Biss, warum es zu so einer großen Krise gekommen ist:

Ich nenne sie die Wurstsemmeltheorie! Stellen Sie sich vor, sie wollen sich eine Wurstsemmel kaufen, die Wurstsorte ist an und für sich egal, einige bevorzugen die Extrawurst ( die ist übrigens wie manche Fonds aufgebaut, da weiss man auch nicht, was drin ist), einige greifen lieber zur Salami oder Schinkenwurst, -vermögende nehmen dann halt besten Schinken. Jetzt brauchen Sie nur noch einen Anbieter von Wurstsemmeln, da gibt es viele, – allen gemein ist, sie versprechen Euch, die beste aller Wurstsemmeln zu haben. (Den Inhalt einer gut gefüllten Wurstsemmel nennt man in Fachkreisen Portfolio oder so).

Jetzt kaufen sie diese Wurstsemmel, kost´noch nicht viel, der Verkäufer verspricht, die nächsten Wurstsemmeln werden immer dicker werden, kost´nicht viel mehr, sagen sie auch, und tatsächlich, die zweite Wurstsemmel und auch die dritte ist schon mit einem Blattl Wurscht mehr gefüllt. Gierig wie Sie und ich nun mal sind, sind ja alles auch nur Menschen, kaufen wir Optionen auf weitere Wurstsemmeln, in der Hoffnung, in ein paar Jahren,- wird ja auch von den kundigen Wurstsemmelverkäufern versprochen,  eine ganz dicke Wurstsemmel zu erhalten, natürlich zum selben billigen Preis, gefüllt mit ca. 100 Wurschtblattln, etwas Käse und Gurken werden auch dabei sein, wurde versprochen……..

an dieser Stelle käme jetzt ein Bild von einer angebissenen Wurstsemmel, aber da ich gerade keines habe, und einfach vom Internet(z) runterladen darf ich nicht, hab´ich gehört, deshalb habe ich der Einfachheit halber eine Wurstsemmel gezeichnet, welche ich jetzt einfüge..

Das man so eine Wurstsemmel ja gar nicht essen kann, weil so ein großes Maul hat ja keiner, vergisst man in seiner Gier natürlich, man ist ja Mensch. Da schaltet sich meist das Gehirn aus, vielleicht auch als Selbstschutz (vor wem oder was  eigentlich)?, Merke: Jeder Mensch hat ein Gehirn,- wer es auch benützt ist selber schuld!!!

Also, die ehemals normale, kleine Wurstsemmel ist zu einer gigantischen Wurstsemmel aufgeblasen worden, das bedeutet, die Wurstsemmelverkäufer haben in eine große Blase von Versprechungen (ähnlich einem Luftballon oder Kondom) ihre Versprechungen hineingeblasen, die ist dann immer größer geworden, und wie es halt dann bei prall aufgeblasenen Blasen, oder zum besseren Verständnis, Luftballonen oder Kondomen so ist, -peng,- geplatzt, und schon fängt die Krise an,- bei geplatzten Kondomen haben sie auch die Bescherung, kostet dann viel Geld, eben eine Geldkrise.

 

Und weil es so eine große Wurstsemmel mit hunderten von Wurschtblattln darin gar nicht geben kann, die Wurstsemmelverkäufer haben das Geld dafür, anstatt in gute Würste und Semmeln zu investieren,- in Hamburger und anderes Kraffl investiert, das wollte dann irgendwann keiner mehr haben, einen Großteil des Geldes haben sie ihrer Großmutter nach Dubai, und auf die Kaimanninseln, – auch etwas in die Schweiz,- für schlechtere Zeiten getragen, -und so haben wir nun auch eine Nahrungsmittelkrise, -Hungersnöte suchen uns Menschen heim,- auf der ganzen Welt, deshalb W(G)eltwirtschaftskrise… Kapiert?

Sonst lesen sie das Ganze halt noch einmal von vorne…

 

Apropos Blasen, -es gibt ja auch noch Gallenblasen, Harnblasen, etc. und wenn sie sich diese geplatzt vorstellen, das gibt auch eine Sauerei, eben auch eine Krise. Krisengeschüttelt, wie wir nun mal sind, machen wir munter weiter, kaufen uns halt wieder eine Wurschtsemmel mit 1 bis 3 Blattln Extrawurscht, und in ein paar Jährchen geht sich vielleicht schon wieder eine Schinkensemmel aus..

Also bis demnächst, da gibt es den Silvesterblog zum Ausklang des Jahres 2008

Luk

4 Kommentare zu “W(G)eltwirtschaftskrise, ja was ist denn das…..”

  1. […] in Hamburger und anderes Kraffl investiert, das wollte dann irgendwann keiner m… source: W(G)eltwirtschaftskrise, ja was ist denn das….., Burg […]

  2. […] Zeit kommen dann auch weitere Informationen und nach ein wenig Eingewöhnungszeit wird auch “die Stimme des Wirts” mit einfließen. Ein Video ist schnell erstellt und in die eigenen Seiten integriert. Noch […]

  3. […] Zeit kommen dann auch weitere Informationen und nach ein wenig Eingewöhnungszeit wird auch “die Stimme des Wirts” mit einfließen. Ein Video ist schnell erstellt und in die eigenen Seiten integriert. Noch […]

  4. […] Zeit kommen dann auch weitere Informationen und nach ein wenig Eingewöhnungszeit wird auch “die Stimme des Wirts” mit einfließen. Ein Video ist schnell erstellt und in die eigenen Seiten integriert. Noch […]

Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier.

Restaurant Alte Burg Gmünd · +43-4732-3639 oder +43-676-9497080 · luk@alteburg.at

Wordpress Design & Programmierung WP Austria