Sie befinden sich hier: Alte Burg Gmünd · Restaurant ·… » Allgemein » Burg Leonstein, – oder Heimat bist Du……
23. März 2010

Burg Leonstein, – oder Heimat bist Du……

…großer Baustellen? Bevor ich meine eigene Burg wieder aufschliesse, besuche ich noch schnell die letzte Burg in diesem Jahr, -Burg Leonstein in Pörtschach. Bei der Hinfahrt fällt wieder auf,- Kärnten baut!!! Mit Vorliebe baut Kärnten Lärmschutzwände entlang der Autobahn, weil der Kärntner an sich ist ja ein sehr lärmgeplagter Mensch und deshalb lässt unser aller LH eben Lärmschutzwände sonder Zahl bauen.

burgleonsteinbesichtigung25

High Tech Wände und auch künstlerisch sehr anspruchsvolle Lärmschutzwände schmiegen sich malerisch in unsere schöne Kärntner Landschaft, verdecken und verstecken unsere Naturschönheiten, soll ja nicht jeder dahergelaufene (oder -gefahrene) Tourist zu sehen bekommen. Und schwuppdiwupp, ehe er sich versieht,- ist er eh schon in Italien oder Kroatien, dort soll es ja auch sehr schön sein, nur haben die dort nicht so schöne Lärmschutzwände wie wir hier.

burgleonsteinbesichtigung26

Heute ist leider kein Kaiserwetter, so wie damals in Friesach, aber auch ein LH Wetter ist nicht zu verachten um eine der schönsten Burgruinen Kärntens zu besuchen. Das tolle an Kärnten ist ja auch, dass man immer einen wunderschönen Blick auf die Autobahnen hat, auf die tollen Lärmschutzwände sowieso, da ist man ja recht stolz darauf, aber die eigentlichen Stars in Kärnten, so altehrwürdige Burgruinen wie Leonstein ist von Gestrüpp umwuchert. Macht aber nichts, – wie weiland beim Dornröschen entferne ich dieses Getrüpp mit zahlreichen Schwerthieben und banne meinen Weg zur Ruine.  Wie bereits in Friesach,- begrüßten mich auch hier zahlreiche Frühlingsboten auf das “allerwärmste”.

burgleonsteinbesichtigung01

burgleonsteinbesichtigung06

burgleonsteinbesichtigung02

Nur diese Distel zeigte mir ihre Krallen,- hab´sie einfach gar nicht ignoriert!  Weiter ging´s den nicht allzu steilen Anstieg hinauf in Richtung Burgruine,- vorbei an mehr oder weniger skurilen Wegweisern, -aber doch irgendwie sinnig, -der Wanderer darf sich selbst entscheiden,- wohin des Wegs!

burgleonsteinbesichtigung04

burgleonsteinbesichtigung05

dieser dritte Hinweis überzeugte mich dann, und ich fand meinen Weg.

burgleonsteinbesichtigung03

und hier sieht man auch schon die ersten Mauerreste der einst stolzen Feste Leonstein

burgleonsteinbesichtigung07

burgleonsteinbesichtigung08

burgleonsteinbesichtigung09

ein paar Gewölbe Reste zeugen von der einst hohen Baukunst unserer Ahnen..

burgleonsteinbesichtigung10

burgleonsteinbesichtigung11

burgleonsteinbesichtigung12

burgleonsteinbesichtigung13

burgleonsteinbesichtigung14

burgleonsteinbesichtigung15

immer höher stieg ich hinauf und wollte rein in die Burg..

burgleonsteinbesichtigung16

da stand ich nun ich armer Tor, – und das Tor war zu wie nie zuvor!

Nächstes mal nehme ich den Adolf (Leitner) mit, -mit samt seiner Kanone, dann dürfte diese Tor kein Problem mehr sein…

adolf1

dann sah ich noch auf dem nebenliegenden Hügel eine kleine Kapelle,- zur hohen Gloriette stand da,- hofffentlich auch eine nette?? Man hört ja soviel im Moment von Klöstern, Kirchen, Stiften und Kapellen, da sollen sich ja dunkel gekleidete Gestalten mit weissen Halskrausen herumgetrieben haben, mit seltsamen Erziehungsmethoden und Reinigungsritualen…??? Da war mir schon ein bisschen mulmig zumute, aber da ich kein Angsthase bin, schritt ich frohen Mutes die steilen Stufen nach oben, -dahin,- wo ich mir eine schöne Aussicht auf den Wörtersee erwartete.

burgleonsteinbesichtigung21

burgleonsteinbesichtigung17

burgleonsteinbesichtigung18

und in der Tat,- der Ausblick war überwältigend. ….

burgleonsteinbesichtigung19

burgleonsteinbesichtigung20

In der Kapelle war an Stelle eines Altars eine breite (Sauna)Liege. Interessant, -dachte ich so bei mir,- hier werden die Messen wohl im römischen Stil die  liegend gelesen??

burgbes-21

Beim Rückweg traf ich auf eine Hinweistafel.  “Scheibe 29″ stand da drauf, und sogleich fühlte ich mich als Zielscheibe..

burgleonsteinbesichtigung22

und siehe da, tatsächlich gibt´s hier Schützen. Zwar nur Bogenschützen, aber so ein Pfeil im Allerwertesten ist auch kein Honiglecken….

burgleonsteinbesichtigung23

also nahm ich meine Beine in die Hände und gab Fersengeld. Hurtig lief ich den Burghügel hinab, vorbei am bereits “zurückgebauten Fussballstadion”..

burgleonsteinbesichtigung24

und stieg in mein Auto, um den Heimweg anzutreten…

burgbes-22

vorbei wieder an den üblichen Baustellen,- Kärnten baute immer noch…

burgbes-23

burgbes-24

und landete wieder glücklich und zufrieden in Gmünd, und die Alte Burg strahlte mich an,- natürlich bei Kaiserwetter!

burg1

Bis demnächst, und nicht vergessen,- am 26. März = Kabarett!  (Und wer mit einer Kopie dieses Bildes zum Kabarett kommt, erhält ein Glas Prosecco gratis vom Burgwirt,- na ist dies ein Wort??  Es grüßt Euch herzlich Luk.

rockburg-klein1

Ein Kommentar zu “Burg Leonstein, – oder Heimat bist Du……”

  1. Ja, lieber Herr Burgchef,
    wenn Du keine Beginnzeiten für Dein Kabarett ins Internet schreibst, dann komm ich heute nicht…

    Auf unsichere Beginnzeiten lässt man sich in meinem Alter nicht mehr gerne ein…

    Freue mich, dass Du ENDLICH wieder offen hast. Jetzt kommen Winterschlafleute wie ich endlich wieder unter die Leute…

    Bitte vorsorglich 2 Karten reservieren, aber nur für den Fall, dass die Beginnzeit klar ist…

    Lieben Gruß
    Elisabeth

Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier.

Restaurant Alte Burg Gmünd · +43-4732-3639 oder +43-676-9497080 · luk@alteburg.at

Wordpress Design & Programmierung WP Austria