Sie befinden sich hier: Alte Burg Gmünd · Restaurant ·… » Allgemein » Jung und schön Teil 2…….
22. Januar 2011

Jung und schön Teil 2…….

nun folgt schon Teil 2 aus unserer Serie “Jung und schön”. Serien sind ja gerade in,-  wie  z.B.: “Onkel Charly” oder “The Simpsons” oder Grace Anatomy”. So präsentieren wir Ihnen nun auch unsere ehemalig noch jungen und schöne Stammgäste und Lieblingsgäste, aber auch Zufallsgäste, die Sie so nie wieder sehen werden…..

jung-und-schon-teil-201

wie hier zum Beispiel der Gerhard  “Blacksmith” Isola und die Gabi Luxenberger….

jung-und-schon-teil-202

der Luk bei einer kleinen (Kaffee)Pause bei der Errichtung des Burgretaurants….

jung-und-schon-teil-203

der Künstler Michael Hirsch aus Poznan (Posen), welcher das große Bild im Restaurant gemalt hat. Dazu eine kleine Geschichte:                    Michael Hirsch wurde von einem Bekannten von uns (damals von der Ostsee), – samt seiner Bilder in einen VW Bus gesteckt und in Richtung Gmünd geschickt,- um bei uns im neu errichteten Burgrestaurant eine Vernissage zu machen.  Alles schon sehr sehr kurzfristig, aber wir haben alles organisiert. Michael hat es in Gmünd und bei uns in Malta so gut gefallen, dass er beschloss, noch eine Woche zu bleiben. Da ihm langweilig war, malte er eben dieses große Bild, welches nun im Burgrestaurant hängt. Außerdem spielte er mit unseren Kindern im Garten Fußball und da passierte es, – er sprang dem Ball über einem Zaun nach, – dieser Zaun war aber auf einer Mauer und dahinter ging es ungefähr noch 1,50 Meter in die Tiefe. Er brach sich dabei ein Bein, – wir fuhren ihn ins Krankenhaus zum Samonigg, da er aber kein Geld hatte, malte er auch dem Samonigg ein Bild für den Gips. Aber auch mit Gipsbein war er ein großer Künstler, er malte noch viele Portraits von Gmündern….und wenn er nicht gestorben ist…..

jung-und-schon-teil-204

Hier die “BurgCombo”, Werginz Hans, Heinz Oberlercher und da Preiml, sowie meine Wenigkeit beim Versuch, einen Blues zu spielen…

jung-und-schon-teil-2-a1

Hier der Peter Zwanzgleitner, damals unser Küchenchef,- beim Braten des Truthahnes,- welchen wir dem Burgtheater an Stelle eines Hühnchens servierten. Da war das ganze Theater paff, weil es ging eigentlich um den Pürzel und mit so einem großen Pürzel hatten sie nicht gerechnet, sie kamen kurz vom Text ab ob des großen Gelächters, aber dann wahrten sie die Contenance und jausneten vergnügt den Truthan samt Pürzel wie sie hier unten unschwer erkennen können. (Brand im Souterrain)

jung-und-schon-teil-205

jung-und-schon-teil-206

jung-und-schon-teil-2-32

der junge Kunstschmied Adolf Leitner, ein Stammgast der ersten Stunde. Er hat viele Gegenstände im Restaurant gestaltet,, unter anderem auch unsere neue tolle Eisendecke. Mittlerweile kommen Gäste aus der ganzen Welt, um dieses Unikat zu bestaunen.

jung-und-schon-teil-207

Der Amlacher Heinz  und die (Kindergartentante)Lisbeth

jung-und-schon-teil-208

der Heinz und der Bernhard beim “Bruderkuss”,- wie weiland Breschnew und Honecker…nur viel ästhetischer..

jung-und-schon-teil-209

der damals auch noch junge und schöne Bernhard Waidbacher mit seiner noch jüngeren und schöneren Frau. (Ganz seltenes Bild übrigens)….

jung-und-schon-teil-210

Hier zieht mir der Osterhase meine Löffel lang,- aber darüber gibt´s später einen eigenen Bericht……

jung-und-schon-teil-211

Jung Bärbel….

jung-und-schon-teil-225

und Tevje,- der Milchmann aus Anatevka……

jung-und-schon-teil-212

Der 20leitner Peter beim Stangentanz….

jung-und-schon-teil-213

die damals auch sehr jungen und ungezogenen Burgtheaterschauspieler Christa, Maria und da Preiml….

jung-und-schon-teil-214

Heinz und Bärbel und Mucki am Stammtisch… und wie der Blitz, erzählt der Heinz seinen neuesten Witz….

jung-und-schon-teil-215

der Heinz Oberlerchner bläst den Dudelsack schon ganz famos,- doch welches Liedlein spielt er bloß?

jung-und-schon-teil-218

der damals  auch noch sehr junge und starke Hans Werginz versucht die Christa zu “biegen”

jung-und-schon-teil-216

doch charmant, wie er ist, – lässt er sie dann siegen…..

jung-und-schon-teil-217

auch der Hermann Gabriel war einmal sehr jung und leider auch sehr gesprächig, -wenn er die Gelegenheit dazu bekam. Da konnte er dann stundenlang über die Entwicklung der Stadt Gmünd im allgemeinen und die Entwicklung der Alten Burg im Besonderen reden, die Suppe wurde sowieso kalt und bald auch die Schnitzel.

jung-und-schon-teil-219

Und der Michael Kohlmayr,- ja auch der war einmal jung und schön und hinter den Frauen her,- mal weniger,- mal mehr…..

jung-und-schon-teil-221

und seine Frau nimmt´s  dann gelassen  und moderat,- und meint´  – so wird´s  mir dann nicht fad.

jung-und-schon-teil-2-31

das ist nicht die Nina,- nein, – dass muss die Ilse (Hofer) selber sein!

jung-und-schon-teil-222

den Richie und den Prunner Maxe sieht man hier, – hinter vielen Gläsern Bier…..

jung-und-schon-teil-223

Scheich Bernhard grinst nach einem Schnäpschen gütlich und macht sich´s auf dem Stammtischstuhl gemütllich

jung-und-schon-teil-224

derweil der junge Hubert schon am Handy lauscht, doch nicht sehr lange,- weil es rauscht. Er schreit hinein, “wer spricht denn hier”, doch das Gerät war noch kein iPhone 4.

Bis demnächst bei Teil 3 aus der Serie “Jung und Schön”….

Luk

Kommentare sind geschlossen.

Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier.

Restaurant Alte Burg Gmünd · +43-4732-3639 oder +43-676-9497080 · luk@alteburg.at

Wordpress Design & Programmierung WP Austria