Sie befinden sich hier: Alte Burg Gmünd · Restaurant ·… » Allgemein » Freilichtmuseum am Maltaberg….
7. Februar 2011

Freilichtmuseum am Maltaberg….

gestern wanderte ich wieder einmal einen Weg entlang, den ich das letzte Mal vor ca. 30 Jahren ging. Vorbei an zwei schön restaurierten ehemaligen BergBauernhäusern, welche nun als Ferienhäuser vermietet werden, mit einem wunderschönen Blick auf das Maltatal bis Gmünd, – nein,-  bei schönem klaren Wetter sogar bis zu den Karawanken.

kulturguter-am-maltaberg01

Dieser Stall erinnerte mich sofort an unserem ehemaligen alten  Stall in Malta, welcher leider abgerissen wurde und nach neueren Erkenntnissen wieder aufgebaut. Da werden viele Erinnerungen wach, die “Heuhaufenerlebnisse”, – “Lust auf Heu” sozusagen, um auch wieder unseren neuen Kärntner  Werbeslogan ins Spiel zu bringen. Die “Tennbrugg´n”,  wo wir mit dem Pferd das Heu hineingefahren haben, wo auch die alten staubigen Dreschmaschinen standen, die Wurflöcher, in denen das Heu hinunter in den darunter liegenden Stall geworfen wurde, -der Geruch nach altem Holz, altem Heu,  immer wieder neuen Spinnweben, etc… ja, das waren unsere guten alten Zeiten…

kulturguter-am-maltaberg02

und weiter, – diesen Weg gewandert,-  und da stand es, – das Objekt meiner Begierde. Ein wunderschöner alter  Stall mit Scheune , dazugehörigem Bauernhaus, Troadkasten, etc. ein Traum von einem alten bergbäuerlichen Ensemble, ein Freilichtmuseum der realen Welt, nichts virtuelles!!!

kulturguter-am-maltaberg03

Schaut Euch diese Farbe an, wenn einem da nicht warm ums Herz wird, dann ist man ja nicht mehr zu retten.

kulturguter-am-maltaberg04

kulturguter-am-maltaberg05

hier unten das wunderschöne alte Brettervordach, leider undicht, deshalb verwittert dieser Teil besonders schnell. Da muss es doch EU Gelder geben um so etwas zu retten???????

kulturguter-am-maltaberg06

kulturguter-am-maltaberg07

der Stall von innen, zwar leer, – aber man meint, die glücklichen Kühe, Kälber, Schafe, Pferde zu hören, wie sie mit ihren Hufen scharren, um dem Bauern noch etwas Futter herauszulocken.

kulturguter-am-maltaberg08

das wunderschöne alte, handbehauene Holz,- ja früher wohnte das liebe Vieh noch urig und gemütlich. Ungemütlich konnte nur der Bauer ab und zu werden, wenn das liebe Vieh nicht spurte.

kulturguter-am-maltaberg09

kulturguter-am-maltaberg10

kulturguter-am-maltaberg11

Hier die sonnenlichtdurchflutete Tenne, durch jede Ritze dringt Licht und Luft. Die Farben des alten Holzes sind einfach zauberhaft.

kulturguter-am-maltaberg12

kulturguter-am-maltaberg13

auch hier müsste das Dach abgedichtet werden, aber gerade dieses “Morbide” des alten Holzdaches macht auch seinen Charme aus. Man weiss, die Zeit dieser Gebäude scheint gekommen, aber es stimmt einen traurig, wenn man wenigstens nicht versucht, etwas davon zu retten. Dieser Anblick der alten sonnengebräunten, geschichtsträchtigen Gebäude ist einfach Balsam für die Seele. Da,-. liebe Kärnten Werber,- da bekommt man wahre “Lust auf Kärnten”. Rettet diese alten Gebäude, und sei es nur mit einem neuen Dach, – um sie vor den Unbilden der erbarmungslosen Natur zu schützen und mit ihrem Anblick  unsere Nachkommen und die hoffentlich bald immer mehr werdenden Gäste zu erfreuen.

kulturguter-am-maltaberg14

kulturguter-am-maltaberg15

der blaue “Kärntner Himmel” spricht für sich selbst.

kulturguter-am-maltaberg16

kulturguter-am-maltaberg17

Hier der Faschauner Hof,- auf der Rückseite wird gerade viel Holz gemacht, wird wohl wieder ein strenger Winter kommen???

kulturguter-am-maltaberg19

Hier auf den Almwiese wachsen die “haflingerblonden Perücken”, – brauchen vielleicht die Schauspieler für den Film über das Leben der “Eva Faschaunerin”,- der hoffentlich bald in unseren Kinos oder Fernsehern gesendet wird?  Die Dreharbeiten dafür laufen ja noch auf Hochtouren.

kulturguter-am-maltaberg18

Hier noch der abendliche Blick auf das Maltatal,-  vom Faschauner aus gesehen….da sieht man, wo in Gmünd die besten sonnenbeschienenen Lagen liegen….. bei uns in Malta, hat ja der Bartlmann schon das “Licht” ausgemacht.

kulturguter-am-maltaberg20

Bis demnächst und LG.  Luk

Kommentare sind geschlossen.

Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier.

Restaurant Alte Burg Gmünd · +43-4732-3639 oder +43-676-9497080 · luk@alteburg.at

Wordpress Design & Programmierung WP Austria