Sie befinden sich hier: Alte Burg Gmünd · Restaurant ·… » Allgemein » Luk´s Vorweihnachtsgeschichte über das…
15. Dezember 2011

Luk´s Vorweihnachtsgeschichte über das “Nichts”…

Ihr habt es sicher schon gelesen, in Kürze erwarten Astrophysiker (nicht verwechseln mit Astrologie) die Entdeckung des so genannten “Gottes Teilchens”, – das Higgs Teilchen, benannt nach einem Phsyiker dieses Namens. Dieses fehlende Teilchen soll den Zusammenhalt des Universums, der Sterne,  der Planeten, etc… erklären (helfen). Die Entdeckung dieses Teilchens (im Cern-Teilchenbeschleuniger) käme einer riesigen Sensation gleich. Soweit zur Vorgeschichte,- jetzt kommt die eigentliche Geschichte von mir. (Lasse mich dabei gerne immer wieder von neuesten Erkenntnissen inspirieren) :

nichts1-kopie

Luk´s Genesis Teil 3

Über das Nichts…

vor langer langer Zeit war das Universum noch ganz leer, – es war nur ein Nichts da.

Und nach abermals Milliarden von Jahren traf dieses Nichts rein zufällig ein anderes Nichts in ungefähr der Mitte des Universums,- wo genau kann ich nicht mehr sagen.

Die zwei „Nichtse“ starrten sich ungläubig an, – schwiegen sich so ungefähr weitere 600 Millionen Jahre an,- und dann begannen sie sich ungläubig staunend zu „be(stern)schnuppern“.

Das reichte den beiden „Nichtsen“ für den Anfang und sie verloren sich wieder für Abermillionen von Jahren aus den „weisslichgelben“ nebelig leuchtenden Augen.

Viel viel später dann trafen sie sich wieder einmal in ungefähr der Mitte des Universums,- so ganz genau wo,- weiss ich noch immer nicht,- ist ja auch schon wieder ziemlich lange her.

Sie begrüßten sich wie alte Bekannte,- lächelten sich an und plötzlich hub das eine Nichts an zu sprechen: „ Was hast du denn die ganze Zeit so gemacht? – fragte es freundlich das andere Nichts.

„Nichts“,- antwortete das andere Nichts,- „gar nichts habe ich gemacht,- war ja auch gar nichts los am anderen Ende des Universums“.

„Und was war bei Dir so los?“,- fragte es danach höflich zurück.

„Auch nichts“ ,- antwortete das erste Nichts.

Und nach einer längeren Pause des Schweigens,- (so ungefähr 4 bis 6 Millionen Jahre später),- beschlossen beide für “ewig” zusammenzubleiben und aus den beiden Nichtsen wurde Alles.

Bis demnächst und nicht vergessen,- am Samstag, 14.00 Uhr = Puppentheater und am Freitag, 30. Dezember ein tolles Kabarett mit den Radeschnig” Zwillingsschwestern !!!

LG Luk

Kommentare sind geschlossen.

Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier.

Restaurant Alte Burg Gmünd · +43-4732-3639 oder +43-676-9497080 · luk@alteburg.at

Wordpress Design & Programmierung WP Austria