Sie befinden sich hier: Alte Burg Gmünd · Restaurant ·… » Allgemein » Die Miefke Saga….
9. Mai 2013

Die Miefke Saga….

Lesung mit Gerald Eschenauer,- “Miefke Saga”, am Donnerstag, 23. Mai 20.00 Uhr Alte Burg

Das Debutwerk des Kärntner Autors ist eine ironisch bissige Auseinandersetzung mit der
Gesellschaft. Eschenauers Protagonisten, „Die speibende Hölga“ oder der “sterbende Literat
Clemens Pfeifhofer“ weisen auf gesellschaftliche Phänomene hin, die in der Öffentlichkeit
längst toleriert, nicht aber thematisiert werden.

Der in Villach leben Autor wählt dazu
verschiedene literarische Formen. Die Kurzgeschichte in unübertrefflicher Dichtheit,
allgemein erzählende Prosa ohne sich an Konventionen zu binden, das Essay jeweils in
direkter, fast roh wirkender Form. Keine liebliche Wortwahl.  Direktheit, Echtheit und
Wahrhaftigkeit sind in Eschenauers Texten spürbar. Zu finden sind ebenso literarische
Statements, die wöchentlich im Rahmen des Multimediaprojekts Mittagskogel 365+1
entstehen. Die Miefke Saga, ein kräftiges literarisches Lebenszeichen aus Kärnten. Ein
Bändchen mit Herzschlag in einer Zeit des gesellschaftlichen und politischen Exitus.
Zum Autor                                                                                                                                                                                                   Gerald Eschenauer, Jahrgang 1972 wurde in der Mittelkärntner 500 Seelengemeinde
Zweikirchen, am Fuße des Ulrichsberg, als jüngstes von insgesamt 8 Kindern geboren.
Mehrere Jahre arbeitete Eschenauer im Rundfunkbereich. Schauspiel, Theater, die Literatur
und Philosophie sind seither sein steter Begleiter. Mit dem vorliegend Bändchen Miefke Saga,
erschienen im Verlag Bibliothek der Provinz, debütiert Gerald Eschenauer literarisch.

Kommentare sind geschlossen.

Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier.

Restaurant Alte Burg Gmünd · +43-4732-3639 oder +43-676-9497080 · luk@alteburg.at

Wordpress Design & Programmierung WP Austria