Sie befinden sich hier: Alte Burg Gmünd · Restaurant ·… » Allgemein » “Ontörner” Live in der Alten Burg..
9. November 2013

“Ontörner” Live in der Alten Burg..

Am Samstag,- 16. November um 20 Uhr gibt es gleich zwei tolle Live Konzerte mit zwei  Kärntner Bands:

Ontörner-02

ONTÖRNER – THOMAS GOSCHAT + DIE WIEGE DER MENSCHHEIT
Die Ontörner und Thomas Goschat verbindet eine mehr
als 20-jährige Freundschaft. Schon seit langem besteht der Wunsch, einmal „was Gemeinsames“ zu machen.
Durch die Neuausrichtung der Ontörner und das brandneue Projekt
von Thomas Goschat ist jetzt der beste Moment dafür gekommen:
Zwei Kärntner Bands, die auch in der Sprache der Kärntner singen
und in ihrer Verschiedenheit doch gut zusammenpassen.
Die eine, die wieder neu durchstartet – die andere, die gerade erst
ihr Debüt gegeben hat, gehen zusammen auf
DIE (WIEDER-)KENNENLERN-TOUR
ONTÖRNER
Endlich gehen die ONTÖRNER wieder auf Tour. In den letzten zwei Jahren waren sie nicht gerade vom Glück verfolgt und es hat
lange gedauert bis sie wieder fit sind, um auf der Bühne zu stehen.
– Zuerst der Abgang von Gitarrist Viktor Rogl und dann noch im
20. Jubiläumsjahr eine unvorhergesehene Krankheit des Frontman
Otto Kuhs. Alle Konzerte mussten abgesagt werden, und es
brauchte viel Geduld und Ausdauer, wieder langsam auf die Beine
zu kommen, um die Lust an der Musik wieder zu finden.
Im Moment arbeiten die drei Musiker an der vierten CD und sind
wieder frisch und voll motiviert –
Das Motto der ONTÖRNER
lautet:
Spaß am Leben,- Freude an der Musik und keine Zeit zum „grantig sein“.

Schlagzeug
Stefan POPODI

Bass/Kontrabass, Gesang
Günther TROJER

Gitarre, Mundharmonika, Gesang:
Otto KUHS

THOMAS GOSCHAT und die WIEGE DER MENSCHHEIT
Thomas Goschats Lieder sind aus der Tradition gereift und mit der
Welt verknüpft. In seinen Texten und Kompositionen entstehen     Bilder von Dingen, die ihn beeindrucken und bewegen.
Nachdenklich, lustig, spöttisch, romantisch – diese und noch mehr
Stimmungen durchlebt sein Publikum bei seinen Soloauftritten.
Die Dialektkunst im Sinne von „Austro-Folk“, einem Begriff, den er
selbst prägt, entsteht durch die Verknüpfung von Internationalem
und Heimischem. Um den Ausdruck seiner Musik zu erweitern, hat er das Projekt
„Wiege der Menschheit“ ins Leben gerufen.
Es braucht besondere Musiker für spezielle Aufgaben:
Herbert Brandstätter
Gitarren
Michael Golautschnig
Drums
Thomas Nečemer
Akkordeon, Harmonikas
verstehen es intuitiv, ihr
Können und ihre
Erfahrung in die „Wiege der Menschheit“ hineinzulegen.
Was entsteht, ist eine neue Dimension der Lieder, die man von
Thomas Goschat bereits kennt, und von neuen bisher
ungewohnten Rhythmen.

Kommentare sind geschlossen.

Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier.

Restaurant Alte Burg Gmünd · +43-4732-3639 oder +43-676-9497080 · luk@alteburg.at

Wordpress Design & Programmierung WP Austria